Capella Zontium

Capella Zontium ist das Vokalensemble im Chorhaus. Einige engagierte Sänger aus dem Chorhaus wollten sich in kleinerer Besetzung an etwas höhere Herausforderungen wagen. Dazu gehört auch, dass wir viele unserer Stücke tatsächlich á cappella, also ohne instrumentale Unterstützung, einstudieren.

Unser Gründungs- und Probenort Zons, "á cappella", und das häufig lateinische Repertoire haben uns zu unserem Ensemblenamen inspiriert.  Heute sind wir  capella zontium: 15 Leute, die unter Leitung und Anleitung von Kantor Horst Herbertz geistliche Musik von Alter Zeit bis in die Moderne singen. Ganz besonders freuen wir uns, dass unser kleines Ensemble bereits tatkräftig vom Nachwuchs unterstützt wird.

tl_files/chorhaus/user_uploads/Fotos/ERWACHSENE/CapellaZontium/20.jpg

tl_files/chorhaus/user_uploads/Fotos/ERWACHSENE/CapellaZontium/37.jpg

Musik zur Fastenzeit mit Capella Zontium

Wie schön ist doch Musik: Capella Zontium singt Bach Motetten!

In der wunderbaren Raumakustik von St. Martinus Zons konnte Organist und Chorleiter Horst Herbertz erneut sein Können mit dem Vokalensemble Capella Zontium unter Beweis stellen.Der Auftakt des Konzertes begann mit der Toccata et Fuga d-Moll, die Kantor H.Herbertz  nicht nur spieltechnisch, sondern auch musikalisch mit einer großen Gelassenheit an der Orgel interpretiert.„Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ - Den Zuhörern in der sehr gut besetzten Kirche kamen sicherlich einige Passagen der Kantaten sehr bekannt vor - griff J.S.Bach zu Lebzeiten doch häufig auf populäre Choräle des Kirchengesangbuches zurück. Die Sängerinnen und Sänger des Chores schafften es, ganz ungekünstelt und sachlich zu interpretieren, und so letztendlich Bachs Musik das zu geben, was sie braucht: eine klare Struktur, um seelenvoll zu klingen!„Ich hatte viel Bekümmernis,“ wohl eine der bekannteren Motteten Bachs, erklang zum Ende dieses Nachmittags. Gut aufgelegte Solisten aus den eigenen Reihen, ein kleines Streichensemble und eine wohlklingende Oboe rundeten diese Musik zur Fastenzeit ab. 

Das Publikum sparte nicht mit Applaus und Komplimenten!