Klangherbst probt mittwochs

Herzliche Einladung an alle junggebliebenen Sänger/innen!

Unser Chor Klangherbst unter Leitung von Herrn Lothar Bremm probt jeden Mittwoch ab 14:30 Uhr in der Kapelle des St. Augustinushaus Dormagen, Krefelder Straße 82, 41539 Dormagen

 

Neue Sänger/innen sind herzlich willkommen!

Nachfolgend finden Sie einige Artikel zu bisherigen Auftritten und Aktivitäten unseres "jüngsten" Chores im Chorhaus St. Michael...

Klangherbst-Jubiläum 5 Jahre

Noch ganz erfüllt von den Eindrücken und Begegnungen unseres jährlichen Ausflugs, wie weiter oben berichtet, stand gut 14 Tage später unser Kleines Jubiläum  ins Haus …

Uns Senioren konnte nichts Besseres passieren, als vor fünf Jahren das Chorhaus St. Michael gegründet wurde. Hier sind viele unterschiedliche Musikgruppen vereinigt und der Seniorenchor "Klangherbst" wurde aus der Taufe gehoben.

Es macht großen Spaß unter unserem Chorleiter Lothar Bremm zu singen und auch neue Wege der Chormusik kennenzulernen.

In einem Kalenderblatt fand ich folgende Zeilen:

Lange schon vergreiste Rotkehlchen werden ihr erneut strahlendes Gefieder aufplustern

und die bereits in Rente befindlichen Nachtigallen werden ihre verstaubten Federn erneut aufstecken -
und all das zum Lob Gottes!

Am vergangenen Sonntag gedachten wir in der Sonntagsmesse unserer verstorbenen Chormitglieder.

Anschließend feierten wir im Römerhaus gutgelaunt bei Speis und Trank unser Fest.

Als Überraschungsgäste besuchten uns die jüngsten Sänger des Chorhauses und forderten alle zum

Mitsingen auf. Zum Abschluss des Tages wünschten sich alle Klangherbstler:

Kutt jot heim, Lückcher  „Jot Naach"

Einkehrtag

Wir machten uns am 11. Oktober mit 38 Personen auf den Weg.

Mit einem Bus der Firma Hillmann Dormagen fuhren wir zu unserem ersten Ausflugsziel zum Niederrheinischen Freilichtmuseum Grefrath.

Hier veranschaulichten historische Hofanlagen und Werkstätten, wie die Menschen der Region in der Vergangenheit lebten und arbeiteten. Auf den umliegenden Weiden grasten Ackerpferde und Hühner mit prächtigen Hähnen und Pfauen im spätsommerlichen Sonnenschein, den wir ebenso genügend auskosteten.

In einer ehemaligen Posthalterei - heute "Pannekookehuus"- gab es süße oder herzhafte Pfannekuchen. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Auf der Weiterfahrt bot sich uns eine grüne, mit Herbstfarben gemischte

Natur, eben ein goldener Oktober.

Wir steuerten Kloster Kamp bei Kamp-Lintfort an. Nach Kriegsunruhen in vergangenen Jahrhunderten wurde die Klosterkirche fast vollständig zerstört und durch die heutige Abteikirche ersetzt.

Eine wunderbare Akustik hat uns zum Singen animiert. Eine barocke Gartenanlage ist zu bewundern und terrassenförmig über 95 Treppenstufen die hinunterführen, zu jeder Jahreszeit zu begehen.

In guter Gemeinschaft, anregenden Gesprächen und Melodien aus der Mundorgel beendeten wir unseren Ausflug wohlbehalten in Dormagen.

Es geht ja noch was!

Euer Klangherbst

Ausflug zur Klosteranlage Steinfeld

Noch rasch ein Gruss von unserem Chor schon lugt das grosse Sommerloch hervor. Es wird still auf Strassen, Plätzen und auch Schulen - Alle fahren in Ferien, um sich zu erholen. Wir Senioren vom Klangherbst wünschen allen eine gute Zeit - und halten uns im Herbst zur Erholung bereit.

Am Mittwoch, dem 28.Juni 2017, stand der Bus zum Jahresausflug bereit. Es ging zum Kloster Steinfeld in der Nordeifel.

Die mächtige Basilika wurde im 12.Jahrhundert als Gewölbekirche erbaut und hat, was Nutzung und Baustil betreffen, im Laufe der Jahrhunderte eine wechselvolle Geschichte erlebt. Eine Besonderheit haben sich Klöster und das Leben darin zueigen gemacht: Es sind Orte der Entschleunigung und der Ruhe. Hier hat der heilige Hermann Josef - auch als Eifelheiliger bekannt - seine letzte Ruhestätte in der Basilika gefunden.

Eine Legende besagt: "Als Hermann Josef der Gottesmutter einen Apfel schenkte, da neigte sich ihm Maria zu." Von jeher stand ihm die Gottesmutter sehr nahe.

Nach einer geistigen Nahrung braucht der Mensch bekanntlich auch was zwischen die Rippen. Im Gasthof "Urfter Hof", wenige km von Steinfeld entfernt, hat uns die Familie Weckmann, die sich selbst als Weckmänner bezeichnet, fürstlich beköstigt. Zum Abschluss rundete eine süsse Überraschung das Essen ab.

Der noch verbleibende Teil des Nachmittags wurde mit Gesang aus der Mundorgel, kleiner Wanderung zum Kloster zurück oder lockerer Unterhaltung beendet.

Die Fahrt stand unter einem guten Stern und ermuntert uns wie gesagt:

"Es geht noch was."

Euer Klangherbst

 

Gründungsfeier des Chores ›klangherbst‹

Große Freude herrschte am 14.September 2013 bei uns im Chorhaus. Mit ›klangherbst‹ haben wir nun unser Chorangebot für Senioren erweitert. Bereits 22 Senioren machten sich am Mittwoch um 14.30 Uhr auf den Weg, wir wünschen viel Freude bei den kommenden Proben!


Haben auch Sie Interesse unser neues Chorangebot zu testen? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht oder kommen Sie einfach spontan zu einer Probe – wir freuen uns über jedes neue Lachen in unserer Mitte!