Vorschulchor im Chorhaus

In Kooperation mit den Familienzentren "Kindertagesstätte St. Katharina, Hackenbroich", "Kindertagesstätte Zur Hl. Familie, Horrem" und "Caritas-Kindertagesstätte im Haus der Familie" bieten wir einen Vorschulchor für Kinder im Vorschulalter an. Der Vorschulchor ist in den Kindergartenvormittag integriert und findet in den jeweiligen Kindergärten statt. Der Vorschulchor ist somit ein exklusives Angebot für die teilnehmenden Familienzentren.

Darauf kommt es uns an:

Kindgemäße Stimmbildung mit Atem- und Singübungen, die unter anderem die deutliche Artikulation, die Körperspannung und vor allem die kindgerechte Stimme schulen und stärken soll. Die Kinder lernen die physiologisch gesunde Sängerhaltung und die richtige Atmung beim Singen.

Gesungen werden:

  • Bewegungs- und Spaßlieder
  • Geistliches Liedgut
  • Saisonale Lieder (St. Martin, Weihnachten etc.)

Der Vorschulchor singt gelegentlich auch gemeinsam mit unserem Kinderchor, z.B. beim “Offenen Singen” im Advent. Die Kinder erhalten nach Abschluss des Vorschuljahres eine Urkunde.

Haben Sie noch Fragen? Mehr Informationen unter kinder@chorhaus-dormagen.de

Himmel und Erde - der Vorschulchor zu Gast bei "Himmel und Erde"

audio/mpeg Himmel und Erde - der Vorschulchor zu Gast bei "Himmel und Erde" (2,6 MiB)

Gummibär und Affenbande: Ein Besuch bei den Vorschulchören

In diesem Kindergartenjahr sind es 52 Vorschulkinder, die Sebastian Schlömer als Chorleiter in den Familienzentren "Kindertagesstätte St. Katharina, Hackenbroich", "Kindertagesstätte Zur Hl. Familie, Horrem" und "Caritas-Kindertagesstätte im Haus der Familie" betreut. Die Kinder sind sichtbar erfreut, wenn die wöchentliche halbe Stunde freitags morgens in ihrer Einrichtung beginnt. 

Los geht’s mit verschiedenen Atem-Übungen: Ob sie „fff—sss-- sch“ in einem Atemzug aussprechen oder eine erdachte Feder vor sich her pusten, die Kinder sind mit Spaß bei der Sache. Zwischendurch gibt es auch mal eine Reck- und Streck-Übung, bei der die Kinder mit ihren Bewegungen immer langsamer werden sollen, um am Schluss sogar ohne Regung "einzufrieren".

Dann werden bekannte Lieder angestimmt oder neue Lieder einstudiert. Dabei werden die Kinder auch gerne darauf hingewiesen, dass beim Singen das Hören eine ganz wichtige Rolle spielt. Es werden Lieder wie "Segne Vater tausend Sterne" oder "Jesus zieht in Jerusalem ein" gesungen. Mal im Sitzen, mal im Stehen und auch im Liegen mit offenen oder geschlossenen Augen.

Wie immer gibt es am Ende den heiß begehrten Stopp-Tanz, der für die Kinder mit den Liedern "Gummibär" und "Affenbande" ein wunderbarer fröhlicher Abschluss ist.

Kinderschar singt „Malaga“: Ein Besuch bei den Vorschulchören

Sie sind mit kräftiger Stimme und viel Spaß bei der Sache: Jeden Freitagvormittag singen die Vorschulkinder in den Kitas „Kindertagesstätte St. Katharina, Hackenbroich”, “Kindertagesstätte Zur Hl. Familie, Horrem” und “Caritas-Kindertagesstätte im Haus der Familie” jeweils eine halbe Stunde gemeinsam mit Sebastian Schlömer vom Chorhaus Dormagen.

Für den 21-jährigen Studenten der Musik-Hochschule-Köln und Chorleiter der Vorschulchöre ein aufregendes Unterfangen, denn es ist gar nicht so einfach, die insgesamt 40 quirligen Kinder zu bändigen. Aber Sebastian Schlömer weiß genau, wie er die Kinder motivieren kann. Von ihm werden die 30 Minuten in jeder Einrichtung so abwechslungsreich gestaltet, dass sie mit viel Freude dabei sind.

Los geht es mit Bewegungsübungen. Das entspannt und bereitet auf die ersten Stimmübungen vor. Besonders das Singen des Wortes „Malaga“ in verschiedenen Tonleitern können die Kinder kaum erwarten. Dann werden bekannte Lieder gesungen oder auch neue Lieder einstudiert. Hierbei ist Abwechslung gefragt. Denn das Singen mit geschlossenen Augen oder mit Blick in die Natur lässt die Lieder auf besondere Weise erfahren. Ebenfalls im Repertoire: am Boden liegend singen oder den Gesang mit Körperbewegungen unterstützen.

Am Schluss darf der obligatorische Stopp-Tanz nicht fehlen, über den sich die Kinder immer jubelnd freuen. 30 Minuten Gesang pro Woche: Gut für Stimme und Seele.